Trachten- und Schützenzug

Der zweite Tag des Oktoberfestes wartet immer mit den traditionellen Festzug durch die Strassen München auf. Es dauert ca. zwei Stunden, bis alle  die geschmückten Wägen und die Trachten- bzw. Schützenzüge auf das Oktoberfestgelände zu Füssen der Bavaria eintreffen.

Der reich geschmückte Umzug beginnt begleitet von tausenden Schaulustigen an der Maximilianstrasse und bewegt sich dann langsam über den Odeonsplatz, weiter über den Lenbachplatz, den Stachus, um dann über die Sonnenstrasse den Kaiser-Ludwig-Platz zu erreichen. Über de Matthias-Pschorr-Strasse gelangt er denn zur Wirtsbudenstrasse auf der Theresienwiese wo er von einer unüberschaubaren Anzahl von Besuchern empfangen wird. Auch die bayerischen Staatsdiener, wie der Bayerische Ministerpräsident und er Münchner Oberbürgermeister Christian Ude, nehmen wie jedes Jahr am Umzug teil

Dieses Jahr hat Stefanie Krätz die Ehre als Münchner Kindl den Zug zuführen, der aus über 8.800 Mitwirkenden bestand und Brauchtum, Tracht und Volktänze auf über 7 Kilometer Länge präsentierte.Aber nicht nur bayerische Vereine waren mit von der Partie, sondern auch viele Gäste aus Österreich, Italien, Ungarn, Polen, Norwegen, Schweiz und den USA.

Grosser Beliebtheit erfreuen sich immer wieder die mit Blumen reich geschmückten Pferdegespanne der Münchner Brauereien. Die prächtigen Pferde werden immer wieder gerne als Motiv für Postkarten und Erinnerungsphotos genutzt.


weitere Bilder: | Übersicht |


> Seite 1, <

Zur Übersicht Oktoberfest 2006

zu den schönsten Wies´n Dirndl

Artikel von: schwanthalerhoehe.org
Artikel URL: schwanthalerhoehe.org/dasat/index.php?cid=100397&conid=103275&sid=dasat