Haidhausen.org    Schwanthalerhoehe.org    Altmuehltal.org

Nachricht melden

Nachrichten Nachrichten Nachrichten
Unterkunft Unterkunft Unterkunft
Marktplatz Marktplatz Marktplatz
Veranstaltungen Veranstaltungen Veranstaltungen
Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung
Freizeit Freizeit Freizeit
Übersicht

HGH im Substanz 14.04.2005

"Trashgrass" und herrlich schrägen Humor servierten HGH aus Norwegen am 14. April im Substanz in München. Eine Bildergalerie des ungewöhnlichen Konzerts.

Zum Vergrößern bitte klickenHinter HGH, kurz für Hagfors-Gebhardt-Haugen, stecken die beiden Spaßvögel Håkon Gebhardt, Schlagzeuger bei den Skandinavien-Rockern Motorpsycho - der hier aber vor allem Banjo und alle möglichen anderen Instrumente spielt, nur nicht Schlagzeug - und Martin Hagfors, von der eher unbekannten Band Home Groan, die ebenfalls in Trondheim beheimatet ist. Der Dritte im Bunde ist Lars Haugen, der jedoch nicht mit auf Tour gekommen war. Wer nach origineller Musik sucht, ist bei HGH bestens aufgehoben: Die beiden Multiinstrumentalisten experimentieren ausgiebig mit allerlei ausgefallenen Klängen, die neben Banjo und Gitarre nicht selten aus selbst gebastelten Instrumenten stammen.

Zum Vergrößern bitte klickenMit neuem Album "Miracle Working Man" im Gepäck - ihr drittes Album in Stereo, das vierte insgesamt - beehrten Gebhardt und Hagfors wie schon zwei Jahre zuvor das Substanz in der Ruppertstraße. Ihr Humor hat sich in der Zwischenzeit nicht verändert. Die Band nimmt nichts und niemanden ernst, sich selbst eingeschlossen. Auch wenn die beiden aus Norwegen stammen, die musikalische Heimat ihrer Songs liegt eindeutig in Amerika. HGH haben eine Vorliebe für Country und Bluegrass, eine Musikrichtung, die sie selbst als "Trashgrass" bezeichnen. Mit schrägem Humor, der Karl Valentin vermutlich bestens gefallen hätte, erzählten die beiden Norweger zwischen ihren Songs haarsträubende Geschichten z.B. davon wie sie Pamela Anderson bei einem Silikon-Unfall im Flugzeug aus der Patsche geholfen hätten. Dabei blieben die musikalischen Fähigkeiten von HGH keineswegs hinter ihren Comedy-Qualitäten zurück, beide beherrschen eine Vielzahl von Instrumenten ausgezeichnet.

Zum Vergrößern bitte klickenMit auf Tour war auch ihr viel gerühmter Mentor, Manager und geistiger Führer "Father Seb", auch wenn man den Eindruck nicht los wird, dass er das Opfer der überschäumenden Vorliebe für Blödeleien von Hagfors und Gebhardt sein könnte. Bei Seb handelt es sich nach Angaben der Band um einen ehemaligen Pizzabäcker, der nach einem religiösen Schlüsselerlebnis - aus dem Auge der Jesusfigur in seiner Pizzeria traten Tränen aus reinem kalt gepresstem Olivenöl hervor - sein Geschäft aufgab und von dem Erlös ein Stundenhotel auf St. Pauli eröffnete - oder so ähnlich. An diesem Abend stand er jedenfalls hinter dem Merchandise-Stand im Substanz und verkaufte CDs und T-Shirts von der Band.

weitere Bilder: | Übersicht |

> Seite 1, <


Bilder und Text: © Albrecht Volk
 

 
  Artikel drucken Eigenen Beitrag schreiben / Pressemitteilung melden

Google
Haidhausen.org Muenchen-Stadtteile.de Live-Musik-Muenchen.de Web

Ihre Anzeige hier!

Ihre Anzeige hier!

Impressum:  haidhausen.org  Rita Pröll  Peralohstraße 65  81737 München
Tel: +49 89 23548093  Fax: +49 89 22539853  
Web: haidhausen.org  Mail: info@haidhausen.org
Steuernummer: 146/236/30480
0.81133000 1606582280